Beats for Benefit – Vom Häkelclub zum Serviceclub!

Ladies‘ Circle feiert 25-jähriges Jubiläum
Text und Fotos: Dieter Hübner

Kulmbach. 25 Jahre sind eigentlich noch blutjung, also beneidenswert jung“, eröffnete Präsidentin Katja Walther die offizielle Feierstunde zum Jubiläum von Ladies‘ Circle Kulmbach im „KU 7“. Erfreulich erfrischend und unkonventionell, wie der gesamte Ablauf des Abends, begrüßte sie dabei neben Oberbürgermeister Henry Schramm und stellvertretender Landrätin Christina Flauder nicht nur viele Vertreter der Kulmbacher Serviceclubs von Kiwanis, Round Table, Old Table, Rotary und Tangents, sondern auch Abordnungen der befreundeten LC-Clubs aus Bayreuth, Coburg und Erfurt.

„LC 14 Kulmbach – der 14. LC-Club, der sich in Deutschland formierte – war mit sieben Gründungsmitgliedern der erste weibliche Serviceclub in Nordbayern überhaupt, und stellte immerhin bereits eine LC Deutschland-Präsidentin, eine LC Deutschland Sekretärin, zwei LC Deutschland Schatzmeisterinnen, eine LC Deutschland Mitgliedsverzeichnis-Lady, eine LC Deutschland Pressereferentin und fünf Distriktpräsidentinnen“, streifte Katja Walther kurz die Vergangenheit. Da sie selbst erst seit dreieinhalb Jahren eine „Kulmbacher Lady“ ist, freute sie sich besonders, an diesem Abend mit Gitta Kestel eine „Ehren-Lady“ begrüßen zu können. Dieser Titel wird durch außerordentliches persönliches Engagement für LC Deutschland erworben. „Sie hat unsere Ziele in besonderer Weise gelebt und die Organisation von LC Deutschland durch ihre hervorragende Arbeit vorangebracht“, stellte die aktuelle Präsidentin heraus.
Zur Gründung von Ladies‘ Circle sei es 1930 in England gekommen. Weil dort die Herren von Round Table bei ihren Clubabenden ihre Frauen immer „an der Garderobe abgegeben haben“, kamen einige Damen auf die Idee: OK Jungs, dann machen wir halt selbst etwas. Alle lauschten gespannt, als Gitta Kestel einiges „aus dem Nähkästchen“ ausplauderte. Der Anfang des Kulmbacher Circle sei zunächst etwas holprig gewesen, manche sprachen sogar etwas respektlos von einem „Häkel-Stammtisch“. Durch neue Mitglieder – u. a. Conny Taubmann Claudia Eschenbacher-Joseph, Beatrice Fertsch-Paffenberger, Birgit Obermaier, und eben Gitta Kestel – kam neuer Schwung in den Club. „Ich bin 1997 in Kulmbach eingetreten und 1998 bereits zur Vize-Präsidentin gewählt worden“, erzählte Gitta Kestel. Danach ging es bei ihr Schlag auf Schlag. In den Jahren 2000 bis 2007 wurde sie zunächst Vize-, dann amtierende Präsidentin von LC Deutschland und war in dieser Zeit auch bei LC International aktiv. „Durch das AGM (Annual General Meeting), die jährliche bundesweite Hauptversammlung, die 2002 bei uns mit 300 Gästen und einem Gala-Abend in der Stadthalle stattfand, wurde LC Kulmbach bekannt und 2003/2004 als „Circle of the year“ ausgezeichnet“, erinnerte die Ehren-Lady an die Anfänge von LC 14.
Oberbürgermeister Henry Schramm gratulierte zum „Damentag“ mit der Feststellung, dass der wahre Reichtum einer Stadt die Menschen seien, die hier leben und sich engagieren. „Ladies‘ Circle gehört seit 25 Jahren dazu, denn ihr seid nicht nur ein gesellschaftlich orientierter Verein, sondern ein überschaubarer Kreis, der mit seinem Handeln in die Breite wirkt. Ihr helft, wo es notwendig ist, und das macht eine Stadt so wertvoll.“
„Euer Ziel, die Hilfsbereitschaft, Freundschaft und Toleranz zu fördern, verdient unsere volle Anerkennung. Diese Tugenden gehören einfach zum Leben dazu, auch wenn sie nicht immer und überall selbstverständlich sind“, überbrachte Christina Flauder die Grüße und Glückwünsche des Landrats.
Distrikt-Präsidentin Anna-Sophie Wiest aus Coburg erinnerte daran, bei aller ehrenamtlichen Arbeit nicht die Pflege der Freundschaft zu vergessen und darauf zu achten, dass der gemeinsame Spaßfaktor nicht zu kurz kommt. Alle Gratulanten der verschiedenen Serviceclubs betonten die stets kollegiale und freundschaftliche Zusammenarbeit untereinander, die besonders bei verschiedenen „side by side“-Projekten“, wie zum Beispiel in Kulmbach in der gemeinsamen Organisation beim jährlichen „Ball der Serviceclubs“ sichtbar wird.
Für 10 Jahre wurde Toni Barkow mit der Ehrennadel von LC Deutschland und einem Blumengruß geehrt. Außer Schatzmeister hat die „Web-Lady“ bereits alle Stationen im Club durchlaufen, erkannte die Präsidentin an.
Auf die nächsten 25 Jahre, Ladies.

Info
Die Mitglieder engagieren sich in ihrer Freizeit unter dem Motto „Friendship & Service” ehrenamtlich für soziale Maßnahmen. Mit vielen Aktionen unterstützte LC Kulmbach bereits viele lokale Institutionen. Aktuelle Projekte sind „Lacrima (Trauerbewältigung für Kinder und Jugendliche) und der jährliche Weihnachtpäckchen-Konvoi von RT „Kinder helfen Kindern“.
Die Mitgliedschaft endet mit 45 Jahren. Dann kann man in die Nachfolgeorganisation „Tangent“ wechseln.


Viele Gratulanten beim Jubiläum von LC Kulmbach (von rechts): Marco Hanft (OT), OB Henry Schramm, Ute Salzwedel (Kiwanis), Anna-Sophie Wiest (LC Distrikt-Präsidentin), Katja Walther (LC Kulmbach), Christina Räöder (LC Erfurt), Tanu Hertel (LC Bayreuth), Thomas Baumgärtner (RT), Gitta Kestel (Tangent), Jochen Haueißen (Rotary).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.